715_Foto 1

Ein Tag im August – Eine Erinnerung an Saul Leiter

Am 26. November 2013 ist der amerikanische Fotograf Saul Leiter im Alter von 89 Jahren in New York verstorben. Saul Leiter war ein Meister der Farbfotografie, in seinen Aufnahmen fließen die Genres der Street- Life-, Porträt-, Still- Life-, Mode- und Architekturfotografie zusammen. Ingo Taubhorn und Brigitte Woischnik kuratierten 2012 Saul Leiters Retrospektive im Haus der Photographie. Dazu arbeiteten sie eng mit dem Fotografen zusammen. Eine Erinnerung von Brigitte Woischnik. mehr »

Aufbau der Ausstellung MARIA LASSNIG.

Eindrücke vom Aufbau zur Ausstellung von MARIA LASSNIG

Unter Hochdruck arbeitet derzeit das Aufbau-Team der Deichtorhallen gemeinsam mit Deichtorhallen-Intendant Dirk Luckow und dem Ausstellungsmanagement an der Hängung der Retrospektive der österreichischen Künstlerin Maria Lassnig in der Halle für aktuelle Kunst. 113 Werke müssen dabei verteilt und gehängt werden. Wir haben dem Team dabei über die Schulter geschaut. mehr »

715_HvE_DTH_Krawatte

365 Tage Eleganz – Kooperation zwischen Deichtorhallen und Herr von Eden geht weiter

Seit April 2009 dürfen sich die Deichtorhallen Hamburg dank einer Kooperation mit der Modemarke Herr von Eden mit dem „wahrscheinlich bestgekleideten Aufsichts- und Einlasspersonal der Republik“ (Die Welt) schmücken. Diese erfolgreiche Kooperation geht jetzt in die zweite Runde, denn nicht nur die Mode hat sich gewandelt, sondern auch die Corporate Identity der Deichtorhallen. Angelika Leu-Barthel sprach mit Bent Angelo Jensen, Geschäftsführer und Begründer des Modelabels Herr von Eden, über Besonderheiten und die Idee hinter der neuen Kollektion. mehr »

Gegenstände vom Floss“, 1982. © Foto: Wolfgang Neeb Courtesy Deichtorhallen Hamburg

Rückblick: Fischli & Weiss – Fragen & Blumen – Eine Retrospektive (2008)

“Willkommen im skurrilen Universum der womöglich wundersamsten zeitgenössischen Künstler des Planeten.”, so schrieb die Frankfurter Rundschau im Mai 2008. Sie sind als Bär und Ratte auf der Suche nach dem Glück durch die Welt gezogen, konfrontierten ihr Publikum mit so wichtigen Fragen wie: “Wissen die Murmeltiere, wie schön sie es haben?” – das Schweizer Künstlerduo Fischli und Weiss liebte das Absurde, Banale und Philosophische zugleich. Die in Kooperation mit der Tate Modern, London, und dem Kunsthaus Zürich entwickelte Ausstellung in den Deichtorhallen bot den ersten umfassendsten Überblick über das vielfältige und hintergründige Werk der beiden Künstler, die seit 1979 zusammen arbeiteten. mehr »