Foto: © Vera Kovalenko
Foto: © Vera Kovalenko
 

Verankert in Hamburg − Stadtgeschichten Neu entdeckt
Seit März 2016

 

»Verankert in Hamburg - Stadtgeschichten neu entdeckt« ist ein Projekt des Museumsdienstes Hamburg im Rahmen der Initiative ‚Kultur macht stark’ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung gefördert durch den Deutschen Museumsbund e.V.. Ab März 2016 beteiligen sich insgesamt acht Hamburger Museen – je ein historisches im Verbund mit einem Kunst oder Kulturhistorischen Museum – zusammen mit acht Trägern der Jugendhilfe an dem Kooperationsprojekt „Verankert in Hamburg - Stadtgeschichten neu entdeckt“. Mit dem Projekt möchte der Museumsdienst Hamburg Jugendliche im Alter von zwölf bis achtzehn Jahren dabei unterstützen, in möglichst altershomogen zusammengesetzten Gruppen einen ganz persönlichen Zugang zu der breitgefächerten Museumslandschaft der Hansestadt zu finden. Innerhalb der Projektmaßnahmen sollen die Jugendlichen sich und ihre sozialräumliche Lebenswelt konkreter wahrnehmen und hinterfragen lernen. Sie entdecken die Bedeutung vermeintlich „kleiner, alltäglicher Dinge“ vor ihrer Haustür sowie deren Ästhetik und suchen Anknüpfungspunkte in den Museen.

Maßnahme #3

Die Deichtorhallen Hamburg/Sammlung Falckenberg kooperierten mit: Hamburg Museum, Dolle Deerns - Mädchentreff Lohbrügge und Dolle Deerns – Mädchentreff Kirchdorf-Süd. Das Projekt wurde künstlerisch geleitet von Rahel Bruns (Künstlerin).

Die TeilnehmerInnen eigneten sich zeichnend, malend, debattierend, tanzend und filmend die Ausstellung HOMO AMERICANUS von Raymond Pettibon in der Sammlung Falckenberg an.

Mehr zum Projekt im Blog der Deichtorhallen.

Maßnahme #4

Die Deichtorhallen Hamburg kooperierten mit: Altonaer Museum, Jugendhaus St. Pauli, Zeit für Zukunft – Mentoren für Kinder e.V., GWA St. Pauli. Das Projekt wurde künstlerisch geleitet von André Lützen (Fotograf).

Acht Jugendliche haben sich auf Erkundungstour durch Hamburg begeben um ihre Stadtteile zu dokumentieren, noch unbekannte Details aufzuspüren und die Besonderheiten eines Ortes fotografisch festzuhalten. Eine abschließende Gruppenausstellung im Seitenflügel der Halle für aktuelle Kunst der DEICHTORHALLEN fügte die Ergebnisse der fotografischen Streifzüge zusammen.

Mehr zur Maßnahme #4 im Artikel von Timo Robben vom NDR hier.

Maßnahme #3 © Rahel Bruns
Maßnahme #3 © Rahel Bruns
#3 © Rahel Bruns
Maßnahme #3 © Rahel Bruns
Maßnahme #3 © Rahel Bruns
Maßnahme #3 © Rahel Bruns
Maßnahme #3 © Rahel Bruns
Maßnahme #3 © Rahel Bruns
#3 © Rahel Bruns
Maßnahme #3 © Rahel Bruns
Maßnahme #4 © André Lützen
#4 © André Lützen
Maßnahme #4 © André Lützen
Maßnahme #4 © André Lützen
Maßnahme #4 © André Lützen
Maßnahme #4 © André Sellmer
Maßnahme #4 © Aniket Narula
Maßnahme #4 © Aniket Narula
Maßnahme #4 © Emma Tessmann
Maßnahme #4 © Emma Tessmann
#4 © Mardiah Nassame
Maßnahme #4 © Ruth Madjoliba
Maßnahme #4 © Ruth Madjoliba
Maßnahme #4 © Sandy Winter
Maßnahme #4 © Weda von der Preuß
Maßnahme #4 © Zoé Ebert
Maßnahme #4 © Zoé Ebert
Maßnahme #4 © Birgit Hübner
Maßnahme #4 © Birgit Hübner
Maßnahme #4 © Birgit Hübner