Robert Longo, Untitled (American Bald Eagle), 2017. © Robert Longo
Robert Longo, Untitled (American Bald Eagle), 2017. © Robert Longo
 

PROOF: FRANCISCO GOYA, SERGEI EISENSTEIN, ROBERT LONGO

17. FEBRUAR − 27. MAI 2018
HALLE FÜR AKTUELLE KUNST
#PROOF


Mit Werken von Francisco Goya (1746–1828), Sergei Eisenstein (1898–1948) und Robert Longo (1953) liefert die Ausstellung PROOF Einblicke in die besonderen Haltungen, aus denen heraus Künstler die sozialen, kulturellen und politischen Komplexitäten ihrer jeweiligen Zeiten reflektieren.

Über Epochen und Kontinente hinweg, erfahren die drei Künstler die Turbulenzen eines Jahrhundertwechsels als auch die seismischen Auswirkungen von Revolution, Bürgerrechtsbewegungen und Krieg. Jeder von ihnen arbeitet medienübergreifend – von der Malerei und Druckgrafik bis hin zur Skulptur, zum Film und zur Performance –, und doch kehren alle immer wieder zur Zeichnung als Hauptwerkzeug gedanklicher Artikulation zurück. In ihren schwarz-weißen Darstellungen sozialer Auswirkungen von Politik und Macht experimentieren alle drei Künstler auf ihre Art mit narrativen Bildformen, um Zeitgeschehnisse festzuhalten und ein leidenschaftliches Porträt der sie umgebenden Welt zu zeichnen.

Goya wählte im 18./19. Jahrhundert das Medium Druckgrafik für seine gesellschaftskritischen Werkzyklen und eindringlichen Kriegsbilder. Eisenstein thematisiert seit den 1920er Jahren die russische Geschichte in Filmklassikern wie »Panzerkreuzer Potemkin« (1925) oder »Iwan der Schreckliche« (1945). Der New Yorker Künstler Robert Longo setzt sich in seinen bis zu 7,5-Meter großen Zeichnungen mit brennenden Themen der Gegenwart wie Terrorismus, Flüchtlingsbewegungen, moderne Kriegsführung und Symbole der Macht auseinander.

Die von Kate Fowle in Zusammenarbeit mit Robert Longo kuratierte Ausstellung »Proof« beinhaltet mehr als vierzig Skizzen Eisensteins neben einer Auswahl seiner Filme, die raumgreifend in Slow Motion projiziert werden, so dass jedes Einzelbild in seiner Eigenständigkeit erlebbar wird.

Über 50 Aquatinta-Radierungen aus allen vier Werkzyklen Goyas werden vom Morat-Institut, Freiburg ausgeliehen, 43 Werke von Sergei Eisenstein werden vom Russian State Archive of Literature and Art und 28 von Longos großformatigen Zeichnungen der letzten sieben Jahre von internationalen Sammlungen zur Verfügung gestellt.

Die Ausstellung ist eine Kooperation mit dem Brooklyn Museum New York und dem Garage Museum of Contemporary Art in Moskau.

ERÖFFNUNG

Am Freitag, 16. Februar 2018 um 19 Uhr in der Halle für aktuelle Kunst. Es sprechen:
Dirk Luckow (Intendant der Deichtorhallen Hamburg) und Kate Fowle (Chefkuratorin Garage Museum of Contemporary Art in Moskau). Robert Longo ist anwesend.

KATALOG

Die Ausstellung wird von einem englischsprachigen Katalog mit deutschem Textheft begleitet. Mit Essays von Kate Fowle (Chefkuratorin Garage Museum), Nancy Spector (Künstlerische Leiterin des Solomon R. Guggenheim Museums) sowie Beiträgen des Journalisten, Aktivisten und Autors Chris Hedges, des Künstlers Vadim Zakharov sowie einem Interview mit Robert Longo. 256 Seiten, Hardcover, 29 x 25 cm, Preis: 48 Euro

BEGLEITPROGRAMM »

FÜHRUNGEN

ÖFFENTLICHE FÜHRUNGEN
Jeden Samstag und Sonntag sowie an den Feiertagen (30. März, 1. und 2. April, 1. Mai, 10. Mai, 20. und 21. Mai) um 16 Uhr.
Am ersten Donnerstag im Monat (1. März, 5. April und 3. Mai) um 19 Uhr.
Kostenlos, keine Anmeldung erforderlich

INTENDANTENFÜHRUNG
Mit Prof. Dr. Dirk Luckow, Intendant der Deichtorhallen
Donnerstag, 15. März, 17. Mai 2018, 17 Uhr
3 Euro (zzgl. Eintritt), keine Anmeldung erforderlich

EXHIBITION TOURS IN ENGLISH
Saturday, 24 February 2018, 5 p.m.
Saturday, 24 March 2018, 5 p.m.
Saturday, 5 May 2018, 5 p.m.
Included in the admission, no prior reservation necessary

ART KICK
Kunsttour für Jugendliche von 14 bis 18 Jahren
Samstag, 17. März, 2018, 14 Uhr
Samstag, 12. Mai 2018, 14 Uhr
Kostenlos, keine Anmeldung erforderlich

YAP − YOUNG ARTISTS PERSPECTIVES
Gespräch in der Ausstellung mit HFBK-Studierenden
Dienstag, 6. März, 2018, 16.30 Uhr
Dienstag, 10. April, 2018, 16.30 Uhr
Im Eintrittspreis enthalten, keine Anmeldung erforderlich.

PERFORMANCE

GUITAR TRIO MIT RHYS CHATHAM
Konzert in der Ausstellung mit Rhys Chatham, Komponist und Musiker und wichtiger Pionier des Avant-Garde Minimalismus und des Elektro Punkrock. Gemeinsam mit Robert Longo und sieben weiteren Musikern performt Chatham seine berühmte Komposition von 1977, das Guitar Trio in der Ausstellung PROOF. Sie erschaffen einen eindrucksvollen und ephimeren Soundtrack zu den Stummfilmen Sergei Eisensteins, vor denen das Konzert stattfinden wird.
Freitag, 6. April 2018, 21 Uhr
20 Euro inklusive Ausstellungsbesuch /erm. 12 Euro
Anmeldung unter reservierung(at)deichtorhallen.de erforderlich.

TALKING ABOUT ART

Künstlergespräch mit Robert Longo
Donnerstag, 5. April 2018, 19 Uhr
Kostenlos, keine Anmeldung erforderlich
Mit freundlicher Unterstützung von EY

FILMPROGRAMM

Im Rahmen der Ausstellung PROOF werden Filme von Sergei Eisenstein im Metropolis Kino Hamburg gezeigt. Die Termine werden zeitnah veröffentlicht.
Besucherinnen und Besucher der Ausstellung erhalten bei Vorlage des Ausstellungstickets
den ermäßigten Eintrittspreis.
Metropolis/ Kleine Theaterstraße 10/ 20354 Hamburg
Infos und Tickets unter
www.metropoliskino.de oder Telefon 040-342353

SONDERVERANSTALTUNG »BLICKWINKEL«

Im Rahmen einer Führung die Ausstellung PROOF durch den Sucher einer Kamera zu entdecken, neue Blickwinkel zu erfassen und Tipps von einer Profi-Fotografin zu erhalten. Die hochwertigen Kameras werden vor Ort mit freundlicher Unterstützung von Olympus ausgegeben.
Donnerstag, 26. April 2018, 17 − 19 Uhr
13 Euro inkl. Führung/erm. 9 Euro
Anmeldung unter kunstvermittlung(at)deichtorhallen.de erforderlich.

WORKSHOPS FÜR JUGENDLICHE UND JUNGE ERWACHSENE

KUNSTLABOR #21
Zur Ausstellung PROOF. Projekt für Jugendliche von 12 bis 20 Jahren mit Sabine Flunker
und André Lützen.

Atelierarbeit: Montag − Freitag, 9. − 13. April 2018, 9 − 16 Uhr
Ausstellungseröffnung: Samstag, 14. April 2018, 13 Uhr
50 Euro
max. 30 Teilnehmerinnen und Teilnehmer
Workshopbereich in der Halle für aktuelle Kunst
Alle Teilnehmer werden vorab von den Kunstlehrerinnen und -lehrern ausgewählt und von der Schule für die Kunstlaborwoche vom Unterricht freigestellt. Weitere Informationen erteilt Ihnen Birgit Hübner, huebner(at)deichtorhallen.de.

PROOF IT!
Installativer Workshop mit Birgit Huebner (Künstlerin/Kunstvermittlerin Kunstpalast Düsseldorf) zur Ausstellung PROOF
Mit welchen Worten kann Kunst auf politische Ereignisse reagieren? Was und auf welche Weise teilt die Kunst sich mit? Im Workshop PROOF IT! Wird ein Konzept zur Bespielung der Fensterflächen der Halle für aktuelle Kunst erarbeitet. Mittels kreativem Schreiben entwickeln die Teilnehmer ein eigenes Bild/Wortkonzept und fertigen zunächst Skizzen an. Anschließend werden die Fensterflächen mittels Scherenschnitt, Zeichnung oder Klebebändern nach den erarbeiteten Entwürfen gestaltet. In Anlehnung an die Arbeiten der drei Künstler der Ausstellung PROOF wird ein »Wort-Porträt« kreiert.
Freitag/Samstag/Sonntag, 11. − 13. Mai 2018, Freitag, 16 − 19 Uhr, Samstag/Sonntag, 10 − 16 Uhr
max. 12 Teilnehmerinnen und Teilnehmer
30 Euro, 20 Euro für KdK-Mitglieder
Seminarraum in der Halle für aktuelle Kunst

FÜR KINDER UND FAMILIEN

FAMILIENFÜHRUNG
Jeden 4. Sonntag im Monat: 25. Februar, 25. März, 22. April, 27. Mai 2018,
jeweils um 14.30 Uhr
Geschichten und Legenden, Farben und Formen regen die Fantasie der ganzen Familie an. Gemeinsam mit ihren Eltern können Kinder in unserer Familienführung die Ausstellung PROOF erkunden.
Ab 8 Jahren
25 Euro (inkl. 15 Euro Familienticket und Führung)
Anmeldung unter kunstvermittlung(at)deichtorhallen.de erforderlich

FERIENKURS: PROOF IT − BLACK & WHITE

Experimenteller Collagen-, Text- und Foto-Workshop zur Ausstellung PROOF mit Teresa Majewski
Gemeinsam erkunden wird die Ausstellung erkundet und ein Lieblingswerk gefunden. Nach einer künstlerischen Annäherung an das zentrale Thema der Ausstellung »Black & White», wird kreativ gearbeitet. Am Ende kann jeder das eigene Werk mit nach Hause nehmen.
Für Kinder und Jugendliche ab 10 Jahren
Montag/Dienstag/Mittwoch, 5. − 7. März 2018 (3 Tage), jeweils 10-15 Uhr
max. 10 Teilnehmerinnen und Teilnehmer
95 Euro (inkl. Material), 90 Euro Geschwisterkinder
Digitale OLYMPUS-Kameras können gestellt werden
Workshopraum in der Halle für aktuelle Kunst

Die Ausstellung wird unterstützt durch

Galerie Thaddeus Ropac, London - Paris - Salzburg

Metro Pictures, New York

Russian State Archive of Literature and Art




 

Weiterer Dank an

Galerie Hans Mayer, Düsseldorf


Partner