Foto: © André Lützen
Foto: © André Lützen
 

WORKSHOPS FÜR KINDER UND JUGENDLICHE

 

Die Deichtorhallen bieten Kindern und Jugendlichen ein umfangreiches Programm mit Kursen und Workshops an. Auf dieser Seite finden Sie unsere aktuellen Termine im Überblick.

Anmelden: Über folgende Kontaktdaten können Sie Ihre Kinder oder ihr euch für unsere Kurse anmelden. Gerne senden wir weitere Informationen auf Anfrage zu.
Kulturelle Bildung
Telefon: +49 (0)40 32103−200
E-Mail: kunstvermittlung(at)deichtorhallen.de

Weitere Infos und Newsletter: Fotos und Impressionen von vergangenen Kursen, Workshops und Projekten der Kulturellen Bildung finden Sie hier.
Informieren Sie sich über unsere vergangenen Ferienkurse, Workshops und Projekte in unserem Deichtorhallen-Blog. Den Newsletter der Kulturellen Bildung können Sie hier abonnieren.

Zu den Schulferien bieten wir immer ein vielfältiges Kursprogramm an, bitte klicken Sie dafür auf den entsprechenden Menüpunkt:

MAIFERIEN 2017

STOP MOTION
 - Reise in die Fantasie

 AUSGEBUCHT
Trickfilmkurs mit Dörte Jepsen
Für Kinder von 6−9 Jahren
Mo/Di/Mi 22.-24. Mai 2017 (3 Tage) · jeweils 10–15 Uhr
Teilnehmerzahl: max. 10



Kosten: 75 Euro, 65 Euro Geschwisterkinder (inkl. Material)
Ort: Workshopraum in der Halle für Aktuelle Kunst 



Wir erfinden eine Geschichte und entwerfen ein Storyboard. Anhand des Storyboards entstehen Hintergründe, Requisiten und Figuren, die von den Teilnehmer animiert werden. Das Filmmaterial wird anschließend am Computer bearbeitet und jeder erhält eine DVD.

SOMMERFERIEN 2017

STADT IM RÜCKSPIEGEL
Foto-Ferienwoche mit André Lützen und Pia Schmikl − eine Kooperation der Deichtorhallen Hamburg und dem Museum für Hamburgische Geschichte
Für Jugendliche von 11−15 Jahren
Mo/Di/Mi/Do/Fr 24.−28. Juli (5 Tage) · jeweils 10−15 Uhr
Teilnehmerzahl: max. 16
Kosten: 120 Euro (inkl. Material), 110 Euro Geschwisterkinder
Material: Digitale OLYMPUS-Kameras können gestellt werden
Ort: Seminarraum in der Halle für aktuelle Kunst und Museum für Hamburgische Geschichte

Ein historischer Street-View im Museum für Hamburgische Geschichte bietet den Auftakt für eigene Streifzüge mit der Kamera durch die Stadt. Fachwerkhäuser, kleine Gassen, malerische Plätze so stellen Künstler vor 100 Jahren das alte Hamburg dar. Ob es in den Straßen tatsächlich so malerisch, romantisch, sauber aussah?  Welche Bilder machen wir heute von Orten, und warum? Ihr folgt den Spuren Hamburger Künstler anhand ihrer Zeichnungen und schafft Hamburg-Bilder mit der Digitalkamera aus eurer heutigen Perspektive. Ein Besuch in den Ausstellungen in den Deichtorhallen bietet weitere Anregungen für eigene fotografische Blicke auf die Welt.

STOP MOTION MALEREI


Filmworkshop mit Dörte Jepsen
Für Kinder und Jugendliche von 9−13 Jahren
Mo/Di/Mi/Do/Fr 21.–25. August 2017 (5 Tage) · jeweils 10–15 Uhr
Teilnehmerzahl: max. 10



Kosten: 110 Euro (inkl. Material), 95 Euro Geschwisterkinder


Ort: Seminarraum in der Halle für aktuelle Kunst

Wir erfinden eine Geschichte und entwerfen ein Storyboard. Anhand des Storyboards entstehen Hintergründe, Figuren und Requisiten. Wir malen die Bildhintergründe und spielen mit den Farbverläufen vor der Kamera. Die Figuren aus Pappe und Knete werden dazu animiert. Das Filmmaterial wird anschließend am Computer bearbeitet und jeder erhält eine DVD.

BILDER AUS DER DOSE! 
Dunkelkammer-Workshop mit Jürgen Straß
Für Kinder und Jugendliche ab 10 Jahren
Mo/Di/Mi 28.–30. August 2017 (3 Tage) · jeweils 11–15 Uhr
Teilnehmerzahl: max. 10
Kosten: 85 Euro (inkl. Material), 80 Euro Geschwisterkinder
Ort: Dunkelkammer im Haus der Photographie

Wir benutzen Keksdosen-Lochkameras und produzieren erste Bilder. Mit alten Spiegelreflex- oder Rollfilmkameras machen wir dann professionellere Fotos auf Filmmaterial:  Portraits oder Aufnahmen aus der Umgebung. In der Dunkelkammer liegt der Arbeitsschwerpunkt dann auf der Filmentwicklung und dem Vergrößern ausgewählter Negative.
Falls die Sonne kräftig scheinen sollte, können wir uns noch mit der im Jahre 1840 erfundenen Cyanotypie beschäftigen, einem Verfahren das magisch blaue Bilder entstehen lässt…
 
Bitte Einmalhandschuhe und Arbeitskleidung (altes Hemd oder Schürze) mitbringen.

STOP MOTION – REISE IN DIE FANTASIE
Filmworkshop mit Dörte Jepsen
Für Kinder von 6−9 Jahren
Mo/Di/Mi/28.–30. August 2017 (3 Tage) · jeweils 10–15 Uhr
Kosten (3 Tage): 75 Euro (inkl. Material), 70 Euro Geschwisterkinder
Ort: Seminarraum in der Halle für aktuelle Kunst

Wir erfinden eine Geschichte und entwerfen ein Storyboard. Anhand des Storyboards entstehen Hintergründe, Figuren und Requisiten. Wir malen die Bildhintergründe und spielen mit den Farbverläufen vor der Kamera. Die Figuren aus Pappe und Knete werden dazu animiert. Das Filmmaterial wird anschließend am Computer bearbeitet und jeder erhält eine DVD.

KLUB DER KÜNSTE FÜR 16 - 26 JÄHRIGE JUNGE ERWACHSENE

KDK LECTURE LICHT INS DUNKLE!
Ein Gespräch mit Ulrike und Christine Brandi
Di 30. Mai 2017, 18 Uhr
Kosten: 3 Euro, KdK-Mitglieder kostenlos
Ort: Auditorium Haus der Photographie

Ein Gespräch mit der Lichtplanerin Ulrike Brandi und der Künstlerin und Bühnenbildnerin Christine Brandi zu Fragen des Lichts, des Dunkels, der Kunst und der Bühne.

KDK VISITS HANNE DARBOVEN STIFTUNG
Expertengespräch mit Florentine Gallwas und Nicole Krapat
22. Juni 2017, 17 Uhr
Teilnehmerzahl: max. 15, Anmeldung erforderlich
Kosten: 3 Euro, KdK-Mitglieder kostenlos
Ort:  Hanne Darboven Stiftung, Am Burgberg 28, 21079 Hamburg


OFFENES ATELIER SPIELFELD
Besprechung und Diskussion individueller Projekte mit Sarah-Christina Benthien und Christian Jarosch
29. Juni, 16–18 Uhr
Kosten: 6 Euro, KdK-Mitglieder kostenlos
Ort: Workshopraum in der Halle für Aktuelle Kunst

Die Besprechung individueller Arbeitsvorhaben und Projekte stehen hier im Mittelpunkt. In diesen Treffen habt ihr Gelegenheit, eigene Arbeiten vorzustellen, zu diskutieren und weiter zu entwickeln.

WORKSHOP VISUAL LEADER
In Kooperation mit CEWE
Mit André Lützen
Fr/Sa/So 30. Juni – 2. Juli 2017 – Fr 16-19 Uhr, Sa/So 10-16 Uhr
Teilnehmerzahl: max. 15
Kosten: 30 Euro, 20 Euro für KdK-Mitglieder

An diesem Wochenende werden wir zu der kommenden Ausstellung im Haus der Photographie arbeiten. André Lützen wird verschiedene Arbeiten und Projekte vorstellen, die als Inspiration für eigene Arbeit dienen. Die Ergebnisse werden im September in einer großen Outdoor-Ausstellung auf dem Platz vor den Deichtorhallen gezeigt.


RAUMINTERVENTIONEN
Workshop mit
WE ARE VISUAL
Do/Fr/Sa 20.-22. Juli 2017, jeweils 10-17 Uhr
Teilnehmerzahl: max. 15
Kosten: 30 Euro, 20 Euro für KdK-Mitglieder

Gemeinsam mit dem Künstlerduo WE ARE VISUAL werden wir den Stadtraum künstlerisch erforschen. Wo beginnt und endet der öffentliche Raum? Wie können wir ihn erfahren? Mit kleinen und großen Interventionen wollen wir dessen Möglichkeiten und Grenzen selbst austesten und verändern. Zum Abschluss des Workshops stellen wir eine umfangreiche Dokumentation im KdK-Container aus.

Seit 2010 arbeiten Felix Jung (*1985) und Marc Einsiedel (*1983) als Kü̈nstlerduo unter dem Namen wearevisual zusammen in Hamburg. Mit ihren Interventionen tauchen sie ein ins Narrativ öffentlicher Räume und manifestieren in Vergessenheit geratene Missstände, Themen, Störfaktoren, Absurditäten und Kontraste.


ANMELDUNG UND WEITERE INFORMATIONEN

Birgit Hübner
Telefon +49(0)40 / 32103−140, −142
kdk(at)deichtorhallen.de

BITTE BEACHTEN

Eine Anmeldung ist bei allen Kursen und Workshops für einzelne Teilnehmer oder Gruppen erforderlich. Bitte überweisen Sie den ausgewiesenen Kursbeitrag nach Anmeldung unter Angabe von »Kursname, Teilnehmername, Kst. 18030« an:

Empfänger: Deichtorhallen Hamburg GmbH
Bank: HSH Nordbank AG
IBAN: DE22 2105 0000 1000 2372 71
BIC: HSHNDEHH

Schulklassen zahlen bar an der Kasse oder nach Absprache auf Rechnung.

Der Kurs oder Workshop findet statt, wenn sich eine Mindestanzahl von Teilnehmern angemeldet hat. Wir behalten uns vor, bei zu geringer Teilnehmerzahl oder Ausfall des Dozenten den Kurs abzusagen. In diesem Fall werden die Teilnahmegebühren gänzlich zurückerstattet. Im Falle eines Rücktritts des Teilnehmers nach 10 Tagen vor Kursbeginn werden die Kostenbeiträge nicht erstattet. Sie haben aber die Möglichkeit, eine Ersatzperson zu stellen, sollten Sie den Kurs kurzfristig nicht wahrnehmen können.