Charline von Heyl: Spoudaiogeloion, 2015 (Detail). 
Sammlung Brandhorst, München (DE) © Photo: Butcher Walsh, Courtesy Galerie Gisela Capitain, Köln, © Charline von Heyl
Charline von Heyl: Spoudaiogeloion, 2015 (Detail). Sammlung Brandhorst, München (DE) © Photo: Butcher Walsh, Courtesy Galerie Gisela Capitain, Köln, © Charline von Heyl
 

CHARLINE VON HEYL
SNAKE EYES

22. JUNI BIS 23. SEPTEMBER
HALLE FÜR AKTUELLE KUNST
#CHARLINEVONHEYL


Die Deichtorhallen Hamburg widmen der deutschen Malerin Charline von Heyl eine umfassende Einzelausstellung, die mit etwa 60 Leihgaben aus wichtigen Museen und privaten Sammlungen weltweit einen umfassenden Überblick über Charline von Heyls künstlerisches Schaffen von 2005 bis heute bietet. Die Ausstellung wandert anschließend in Teilen ins Hirshhorn Museum and Sculpture Garden in Washington, DC und ins belgische Museum Dhondt Dhaenens in Deurle.

Von Heyl, 1960 in Mainz geboren, heute mit Wohnsitz in New York und Marfa, Texas, zählt zu den bedeutendsten Malerinnen der Gegenwart – besonders in den USA hat von Heyl in den letzten Jahren enorme Beachtung gefunden. Von Heyls faszinierende Bilder entfalten sich in einem komplexen, unvorhersehbaren Zusammenspiel von Schichten, die den Betrachter, gleichzeitig irritierend und verführend, zum Entdecken auffordern. Innerhalb des aktuellen Malereidiskurses gilt von Heyl als eine der einflussreichsten Künstlerinnen, deren Arbeiten in den bedeutendsten internationalen Sammlungen u.a. der Tate Modern, London, dem MoMA in New York, Museum of Contemporary Art in Chicago und dem Musée d’ Art Moderne de la Ville de Paris vertreten sind

Der Titel der Ausstellung »Snake Eyes« verweist auf den englischen Terminus für ‚Einer-Pasch’, aber auch auf das ‚Sehen ohne Worte’. Jede ihrer Arbeiten erscheint als eine komplexe Kreation zwischen Kunstgeschichte und zeitgenössischen Bildwelten, zeitlos und doch bis ins Detail ein Zeugnis der Gegenwart. Ein Gefühl der Objektivität durchdringt von Heyls Arbeit als eine Art Subtext, der in all seiner lyrischen und beseelten Verfasstheit Distanz schafft. Insofern bezieht sich der Titel der Ausstellung indirekt auf das Auge der Künstlerin als hoch spezialisiertes aber doch auch trügerisches Beobachtungsinstrument und spielt zugleich mit autonomer Malerei in poetisch-satirischer Selbstreflexion.

Parallel zur Charline von Heyl-Ausstellung findet eine Schau mit Werken von Asger Jorn statt. Jorn ist für Heyls Generation von Künstlern eine wichtige Inspirationsquelle und das Oeuvre beider Künstler weist formale Parallelen auf.

ERÖFFNUNG

Am Donnerstag, 21. Juni 2018 um 19 Uhr in der Halle für aktuelle Kunst.
Parallel wird die Ausstellung ASGER JORN − WITHOUT BOUNDARIES eröffnet.

GESPRÄCH MIT CHARLINE VON HEYL

Charline von Heyl im Gespräch mit Fabrice Hergott (Direktor, Musée d’Art Moderne de la Ville de Paris)
Freitag, 14. September 2018, 19 Uhr
Foyer in der Halle für aktuelle Kunst
Eintritt: 3 Euro

KATALOG UND EDITION

Die Ausstellung wird von einem reich illustrierten Katalog in deutscher und englischer Sprache begleitet. Mit Texten von John Corbett und Katy Siegel, einem Gespräch zwischen Evelyn Hankins und Charline von Heyl sowie einer Einführung von Dirk Luckow. 240 Seiten, 110 Abbildungen, 24 x 27 cm, handgebundenes Zickzack-Hardcover, Koenig Books, London. Preis: 49,80 Euro.

Zur Ausstellung erscheint eine Edition von Charline von Heyl. Weitere Informationen in Kürze unter www.deichtorhallen.de/editionen.

MULTIMEDIA-GUIDE − JETZT AUCH IM APPSTORE!

Ein multimedialer Ausstellungsguide steht kostenlos mit Beginn in der Ausstellung zur Verfügung und kann außerdem im App Store heruntergeladen werden.
Der Ausstellungsguide wird gefördert von der Kulturbehörde im Rahmen der eCulture Agenda 2020.

BEGLEITPROGRAMM »

FÜHRUNGEN

ÖFFENTLICHE FÜHRUNGEN
durch die Ausstellungen CHARLINE VON HEYL − SNAKE EYES und ASGER JORN − WITHOUT BOUNDARIES
Jeden Samstag und Sonntag um 16 Uhr, am ersten Donnerstag im Monat um 19 Uhr.
Im Eintrittspreis enthalten, Anmeldung nicht erforderlich

INTENDANTENFÜHRUNGEN
Mit Prof. Dr. Dirk Luckow, Intendant der Deichtorhallen
Donnerstag, 28. Juni und 23. August 2018, jeweils 17 Uhr
3 Euro (zzgl. Eintritt), Anmeldung nicht erforderlich

EXHIBITION TOURS IN ENGLISH
Saturday, July 21st, August 18th and September 15th, 2018, 5 p.m.
Included in the admission, no prior reservation necessary

ART KICK
Kunsttour für Jugendliche von 14 bis 18 Jahren
Samstag, 30. Juni und 11. August 2018, jeweils 14 Uhr
Im Eintrittspreis enthalten, keine Anmeldung erforderlich

YAP − YOUNG ARTISTS PERSPECTIVES
Gespräch in der Ausstellung mit HFBK-Studierenden
Dienstag, 17. Juli und 4. September 2018, jeweils 16.30 Uhr
Im Eintrittspreis enthalten, keine Anmeldung erforderlich

FAMILIENFÜHRUNG
Bunte Farbwelten und wundersame Fabelwesen − welche Geschichten verbergen sich hinter den Tupfen, Kreisen und Pinselstrichen? Gemeinsam mit ihren Eltern können Kinder in unserer Familienführung die Ausstellungen SNAKE EYES und WITHOUT BOUNDARIES erkunden.
Ab 8 Jahren
Sonntag, 15. Juli, 26. August und 16. September 2018, jeweils 14.30 Uhr
21 Euro (inkl. Führung und Eintritt)
Anmeldung unter kunstvermittlung@deichtorhallen.de

KALEIDOSKOP
ÖFFENTLICHE FÜHRUNGEN FÜR MENSCHEN MIT DEMENZ UND IHRE ANGEHÖRIGEN

Mittwoch, jeweils 15−16.30 Uhr zu wechselnden Terminen
Die Teilnahme an der Führung ist kostenfrei.
Eintritt: ermäßigt 6 €/ pro Teilnehmer*in. Begleitpersonen frei.
Mehr Infos unter www.museumsdienst-hamburg.de

KLUB DER KÜNSTE (FÜR 16−26 JÄHRIGE)

JUNGES ATELIER − KUNSTPRAXIS ZUM ANFASSEN
Malerei Basics: Übermalen, Durchscheinen, Lasieren
mit Christian F. Kintz
Im JUNGEN ATELIER habt ihr die Möglichkeit, Kunst unter Gleichgesinnten zu betrachten und zu diskutieren, um dann selbst künstlerisch aktiv zu werden. Dabei geht es in erster Linie darum, spielerisch zu experimentieren und sich in verschiedenen Medien auszuprobieren.
Mittwoch, 5. September 2018, 16−19 Uhr
Treffpunkt: Halle für aktuelle Kunst, Foyer
10 Euro (inkl. Material), KdK Mitglieder kostenlos
Voranmeldung bis 31. August unter kdk(at)deichtorhallen.de

FERIENKURSE

ÜBERRASCHUNG!
Collagen-Workshop zur Ausstellung SNAKE EYES mit Teresa Majewski.
Für Kinder und Jugendliche von 10 bis 15 Jahren
Gemeinsam erkunden wir die bunte Ausstellung der Malerin CHARLINE VON HEYL und finden unser Lieblingswerk. In der Werkstatt gestalten wir mittels verschiedener künstlerischer Techniken selbst eine Collage. Am Ende entsteht eine kleine Ausstellung, die in den Gängen der
Deichtorhallen gezeigt wird.
Mi/Do/Fr, 11.−13. Juli 2018 (3 Tage), jeweils 10−15 Uhr
Workshopraum in der Halle für aktuelle Kunst
95 Euro (inkl. Material), 90 Euro Geschwisterkinder
Anmeldung unter kunstvermittlung(at)deichtorhallen.de

ALLE MEINE FARBEN
Malerei-Workshop zur Ausstellung SNAKE EYES mit Anne Wilhelm
Für Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren
Wie baut sich eine Stimmung im Bild auf? Welche Bildebenen benötigt es dafür? Und wann ist ein Bild eigentlich »fertig«? Am Beispiel der Malereien der Künstlerin Charline von Heyl gehen
wir diesen Fragen auf den Grund. Wir entdecken die Bildwelten der Malerin und versuchen durch Farben selbst Stimmungen zum Leben zu erwecken. Im Workshop erproben wir die Techniken des Übermalens, Übereinanderschichtens und des Durchscheinens.
Di/Mi/Do, 7.−9. August 2018 (3 Tage), jeweils 10−15 Uhr
Workshopraum in der Halle für aktuelle Kunst
95 Euro (inkl. Material), 90 Euro Geschwisterkinder
Anmeldung unter kunstvermittlung(at)deichtorhallen.de

MIT FREUNDLICHER UNTERSTÜTZUNG